Frauenbeauftragte

Zur Wahrung der Interessen und Belange von weiblichen Werkstattbeschäftigten wurden im Herbst 2017 Wahlen zur Ernennung einer Frauenbeauftragten sowie einer Stellvertreterin in den Stralsunder Werkstätten durchgeführt.

Die Frauenbeauftragte stellt sicher, dass in der Werkstatt beschäftigte Frauen mit geistiger Behinderung oder psychischer Erkrankung die gleichen Rechte haben wie Männer, dass Frauen genau die Unterstützung erhalten, die sie brauchen und dass Frauen vor Gewalt geschützt werden. Zu den Aufgaben der Frauenbeauftragten zählt die Beratung von weiblichen Beschäftigten, die Unterstützung bei der Lösung von Problemen und die Entwicklung von Angeboten, die sich speziell an weibliche Werkstattbeschäftigte richten.