Detailanzeige

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

An dieser Stelle informieren wir Sie so aktuell und so ausführlich wie möglich über die Auswirkungen der Situation um das Coronavirus auf die Arbeit in den Stralsunder Werkstätten.

Aktuelle Entwicklungen
(Stand: 08.07.2020)

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern hat heute darüber informiert, dass die Werkstätten für behinderte Menschen im Land ab Montag, 13.07.2020, zum Regelbetrieb zurückkehren.

Auch die Stralsunder Werkstätten sind somit aber der kommenden Woche für alle Beschäftigten im Arbeitsbereich sowie für die Teilnehmer im Berufsbildungsbereich geöffnet. Auch die Betreuung in den Tagesgruppen (Fördergruppen) ist dann wieder möglich. Werkstätten für behinderte Menschen sind jedoch auch im Regelbetrieb verpflichtet, die geltenden Hygienestandards umzusetzen.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang folgende Hinweise:

  • Teilnehmer und Beschäftigte, die bisher noch nicht in die Werkstatt zurückgekehrt sind, werden bis Freitag, 10.07.2020, durch unsere Gruppenleiter, Bildungsbegleiter und Mitarbeiter des Sozialen Dienstes kontaktiert, um das weitere Vorgehen und organisatorische Details (z. B. Fahrdienst) zu besprechen.

  • Der gesundheitliche Schutz von Teilnehmern, Beschäftigten und Fachpersonal steht für uns weiterhin an erster Stelle. Um das Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus gering zu halten, sind auch im Regelbetrieb  Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Dazu zählt zum Beispiel das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

  • Die Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln erfolgt insbesondere auch zum Schutz von Beschäftigten und Teilnehmern, die aufgrund ihres Alters oder einer Vorerkrankung zu einer Risikogruppe zählen. Wir haben unser Schutzkonzept erneut geprüft, an die aktuelle Situation angepasst und dem Gesundheitsamt vorgelegt.

  • Auch Besucher unserer Werkstattstandorte (Kunden, Lieferanten usw.) sind weiterhin verpflichtet, für den Zeitraum ihres Aufenthaltes einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Wir sind verpflichtet, die Kontaktdaten von Kunden und anderen Dritten zu erfassen, die Zutritt zu unseren Werkstattbereichen wünschen, z. B. im Zuge der Warenabgabe oder -abholung. Diese Maßnahme dient der Rückverfolgung von Kontaktketten, sollte es zu einer Infektion mit dem Coronavirus kommen. Ihre Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck erhoben und nach vier Wochen vernichtet.

  • Das Bistro „Delikater“ ist täglich in der Zeit von 11:00 - 17:00 Uhr geöffnet. An verschiedenen Verkaufsstellen ist eine kleine Auswahl an Speisen und Getränken erhältlich. Nach Möglichkeit führen wir kleinere Caterings und Veranstaltungen durch. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch (03831/47 01 67) oder per Email (joerg.kiauk(at)sw-hst.de).
  • Die Auftragsbearbeitung in den Bereichen Garten- und Landschaftspflege sowie Aktenvernichtung beschränkt sich bis auf weiteres auf unsere Vertragskunden. In allen anderen Dienstleistungsbereichen nehmen wir gerne neue Kundenaufträge entgegen.

 

Setzen Sie sich gerne auch direkt mit uns in Verbindung.
Ihre Ansprechpartner sind während der regulären Öffnungszeiten der Werkstatt telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar.